Boubinský prales - Urwald am Boubin

Urwald von Boubin Luftbildaufnahme

Boubiner Urwald  Naturlehrpfad

 

Unweit vom Gipfel des Berges Boubin ist ein

Naturreservat eingerichtet welches durch seinen

Bestand an uralten Fichten und Tannen mit

ungewöhnlichen Dimensionen bekannt ist.

Bereits im Jahr 1858 wurde auf Betreiben des

damaligen Forstmeisters Josef John ein Gebiet

von anfänglich 150 Hektar unter Naturschutz

gestellt. 1870 wurde bei einem Orkan ca. die

Hälfte der damaligen Waldfläche zerstört.

Das heutige Schutzgebiet, bekannt als Boubiner

Urwald umfasst eine Mischwaldfläche von 666 ha

in dem Bestände von Eichen und Fichtenwäldern

dominant sind.

Die so genannte Kernzone dieses Schutzgebietes

ist für den Tourismus nicht zugänglich.

Dem Interessierten erschließt sich diese einmalige Natur auf einem Naturlehrpfad in

920 - 1100 müM mit einer Wanderlänge von ca. 3,8 km beginnend ab dem Besucherparkplatz in Zaton. ( grüne Markierung ). Die Wegstrecke ist auch für Familien mit Kleinkindern und Rollstuhlfahrer geeignet. Insgesamt 9 Stationen  vermitteln wissenswerte Informationen auf diesem Naturpfad.