Schloss Hluboká - Frauenberg bei Budweis

Schloss Hluboka bei Ceske Budejovice
grosser Speisesaal im Schloss Hluboka

 

Das Schloss Hluboká in der Nähe von Budweis

ist das wohl am meisten besuchte Denkmal

Südböhmens.

Aus einer ursprünglich im 13. Jahrhundert

entstandenen Burg wurde bis 1871 durch

zahlreiche Erweiterungen und Umbauten ein

romantisches Schloss entwickelt.

Über die Jahre diente es dem Adelsgeschlecht Schwarzenberg als prunkvoller neugotischer

Fürstensitz.

In die böhmische Geschichte ging Hluboká unter

anderem darum ein, weil König Václav II im Jahre

1290 hier seinen Widersacher Záviš von Falkenštejn ( Denkmal auf der rechten Uferseite

der Moldau ) hinrichten ließ.

Zum Areal des Schlosses gehören das Zeughaus

sowie die  Südböhmische MikolᚠAleš Galerie mit kostbaren Kunstsammlungen.

Nicht weit von Hluboká steht das Jagdschloss Ohrada das 1708-1721 für Adam František

von Schwarzenberg erbaut wurde. Heute ist darin das Jagdmuseum untergebracht.

Zu dem Schloss gehört auch ein kleiner zoologischer Garten, der vor allem auf die Tierwelt

des Böhmerwaldes ausgerichtet ist.

Hochzeit auf Schloss Hluboka  Kontakt