Česky Krumlov - UNESCO Weltkulturerbe

Cesky Krumlov
alte Häuser in der Latrangasse in Krumau Schloss in Cesky Krumlov Krumau

Česky Krumlov ist eine der sehr gut erhaltenen

historischen Städte in der Tschechischen Republik.

Eingetragen in das Verzeichnis des Weltkulturerbe

der UNESCO legt die Stadt Zeugnis über die

Entwicklungsgeschichte Mitteleuropas ab.

 

Den Kern der Ansiedelung bildet die Burg welche seit der Entstehung in der Mitte des 13. Jahrhundert der Sitz des Geschlechtes der Herren von Vitek, ein einflussreicher Zweig der Herren von  Rožmberk war. Im Jahre 1602 wurde Krumau von Kaiser Rudolf II. aufgekauft, dann gehörte es den Herren von Eggenberg und zuletzt den Herren von

Schwarzenberg.

Schrittweise wurde die Burg in ein komfortables Schloss umgebaut. 

Eine  mehrgeschossige Mantelbrücke, der Schlosspark sowie das Schlosstheater sind auf dem Komplex zu finden. Gegenüber dem Schloss verläuft das Latrán Gässchen in dem eine Reihe historischer Häuser stehen, das im Renaissancestil erbaute Budweiser Tor und das Minoritenkloster. Gegenüber dem Schloss in der Moldauschleife liegt die Innenstadt, in deren malerischen Gässchen die gotische, Renaissance- und barocke Schönheit der Bürgerhäuser hervorsticht. Das Zentrum der Stadt ist der abfallende Marktplatz mit Renaissancerathaus aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts.

Brauereibesichtigung  Eggenberg gegründet 1560  Kontakt         

Hochzeitsservice im Schloss Česky Krumlov  Kontakt