Schwarzenberger Schwemmkanal

Schwemmkanalabschnitt
Schauschwemmen Schwarzenberger Schwemmkanal

Porträt Josef Rosenauer

 

Einer der bedeutenden Zeitgenossen

in Hinsicht auf die wirtschaftliche Entwicklung Südböhmens ist wohl der kaiserliche Landvermesser und Ingenieur Josef Rosenauer 1735-1804. 

Selbst aus eher ärmlichen Verhältnissen stammend

wurde unter seiner Projektierung und Anleitung

im Böhmerwald ein Kanalsystem aufgebaut welches

den Transport von Holz ( Holzschwemme ) aus den

damals urwaldähnlichen aber holzreichen Regionen

über die Donau bis nach Wien und über die Moldau

bis Prag erlaubte. Am 4.Mai 1789 wurde der erste

Spatenstich getan und bereits 1 Jahr später wurde

mit Hilfe von bis zu tausend Arbeitskräften der erste

Abschnitt, die Wiener-Schwemme, in einer Länge von 26,8 km fertig gestellt. Nach 5 jährigem Betrieb

hatten sich die Investitionen bezahlt, so das stetig die Erweiterung des Kanalsystems auch

auf Böhmischer Seite bis auf eine Gesamtlänge von ca. 90 km erfolgte.

Entlang dieses Wasserbaus führen heute interessante Wander- und Radwanderrouten.

Sollten Sie sich für diese böhmische Einmaligkeit interessieren so ist vorab ein Besuch im

Schwemmkanalmuseum

Rosenauers erhalten Sie

Kontakt

Schwemmkanalmuseum in Chvalsinyin Chvalšiny / Kalsching zu empfehlen. Im Geburtsort

interessante Informationen zu dem gesamten Thema.